Lesepfad: Abenteuer mit Pippi/Informationen für Lehrer*innen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 15: Zeile 15:
 
<u>'''Aufbau des Lesepfads: '''
 
<u>'''Aufbau des Lesepfads: '''
 
</u>
 
</u>
 +
 +
Der Lesepfad "Abenteuer mit Pippi" kann sowohl nach als auch während der Lektüre des Buches "Pippi in Taka-Tuka-Land" durchgeführt werden. Zudem ist es möglich, mit der Klasse nur einzelne Kaptitel des Buches zu lesen und diese im Lesepfad zu bearbeiten, da diese großenteils unabhängig voneinander sind.
 +
 +
Die Aufgaben im Lesepfad beziehen sich immer auf das jeweilige Kapitel. Die ersten Aufgaben sollten in Einzel- oder Partnerarbeit von den Schülerinnen und Schülern selbstständig erarbeitet werden. Teilweise gibt es darauf aufbauend noch Diskussionsfragen oder kreative Aufgaben zu den einzelnen Kapiteln. Die Diskussionsfragen können von den Kindern in Einzel- oder Partnerarbeit erarbeitet werden. Diese können auch im Plenum mit der gesamten Klasse besprochen werden.
 +
Die Kreativaufgaben sind ebenfalls in Einzel- oder Partnerarbeit zu bearbeiten. Es bietet sich an, die daraus entstandenen Kunstwerke im Klassenzimmer oder im Schulhaus auszustellen oder einen Museumsgang zu machen.
  
 
<u>'''Lernziele: '''</u>
 
<u>'''Lernziele: '''</u>

Version vom 6. Juli 2020, 19:53 Uhr

Zielgruppe:

Klasse 3/4

Benötigte Medienausstattung:

PCs, Buch Pippi in Taka-Tuka-Land

Einsatzmöglichkeiten:

- selbständiges Arbeiten - im Wochenplan - begleitend nach jedem Kapitel

Aufbau des Lesepfads:

Der Lesepfad "Abenteuer mit Pippi" kann sowohl nach als auch während der Lektüre des Buches "Pippi in Taka-Tuka-Land" durchgeführt werden. Zudem ist es möglich, mit der Klasse nur einzelne Kaptitel des Buches zu lesen und diese im Lesepfad zu bearbeiten, da diese großenteils unabhängig voneinander sind.

Die Aufgaben im Lesepfad beziehen sich immer auf das jeweilige Kapitel. Die ersten Aufgaben sollten in Einzel- oder Partnerarbeit von den Schülerinnen und Schülern selbstständig erarbeitet werden. Teilweise gibt es darauf aufbauend noch Diskussionsfragen oder kreative Aufgaben zu den einzelnen Kapiteln. Die Diskussionsfragen können von den Kindern in Einzel- oder Partnerarbeit erarbeitet werden. Diese können auch im Plenum mit der gesamten Klasse besprochen werden. Die Kreativaufgaben sind ebenfalls in Einzel- oder Partnerarbeit zu bearbeiten. Es bietet sich an, die daraus entstandenen Kunstwerke im Klassenzimmer oder im Schulhaus auszustellen oder einen Museumsgang zu machen.

Lernziele:

Die Schülerinnen und Schüler...

-       lesen das Buch „Pippi in Taka-Tuka-Land“ und setzen sich damit auseinander

-       erweitern ihre Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien

-       bewegen sich selbstständig im Grundschullernportal und bearbeiten verschiedene Aufgabentypen

-       überprüfen eigenständig ihr Lese- und Textverständnis

-       lernen, wie man sich in Online-Lernportalen sicher bewegt

-       reflektieren das Gelesene, können sich positionieren und ihre eigene Meinung vertreten


Bezug zum BP BW 2016:

3.2.1.4 Lesefähigkeit erweitern

Die Schülerinnen und Schüler können ....

... Texte leise für sich lesen und verstehen.


3.2.1.5 Lesefähigkeit und Leseerfahrung dokumentieren

Die Schülerinnen und Schüler können ...

... ihr eigenes Leseinteresse sichtbar machen und sich darüber austauschen (zum Beispiel durch Reflexionsbögen, Leseportfolio, Lesepass, Lesetagebuch, Lesebegleitheft, Lesekiste, Online-Leseportal – sobald vorhanden).

... unterschiedliche Formen der Dokumentation anwenden.


3.2.1.6 Leseverstehen vertiefen

Die Schülerinnen und Schüler können ...

... Vorstellungswelten zu Texten aufbauen und beschreiben.

... sich mit Protagonisten kritisch auseinandersetzen.

... literarische Handlungsstränge nachvollziehen und auf ihre persönliche Lebenswirklichkeit beziehen.

... handelnd mit Texten und Lyrik umgehen und dadurch Inhalte erschließen und Wirkungen erfahren: erzählen, illustrieren, inszenieren, umgestalten, collagieren – Film, Text, Bild, Hörspiel.


3.2.1.7 Texterschließungsstrategien nutzen

Die Schülerinnen und Schüler können ...

... aus Texten gezielt Informationen entnehmen.


Kompetenzen der KMK- Bildung in der digitalen Welt:


2. Kommunizieren und Kooperieren

2.1 Interagieren:

"Mit Hilfe verschiedener digitaler Kommunikationsmöglichkeiten kommunizieren" (S. 11)


3. Produzieren und Präsentieren

3.2 Weiterverarbeiten und Integrieren

"Inhalte in verschiedenen Formaten bearbeiten, zusammenführen, präsentieren und veröffentlichen oder teilen" (S. 11f.)


4. Schützen und sicher agieren

4.1 Sicher in digitalen Umgebungen agieren

"Risiken und Gefahren in digitalen Umgebungen kennen, reflektieren und berücksichtigen" (S. 12)


5. Problemlösen und Handeln

5.4 Digitale Werkzeuge und Medien zum Lernen, Arbeiten und Problemlösen nutzen

"Effektive digitale Lernmöglichkeiten finden, bewerten und nutzen" (S. 13)


(Quelle: Bildung in der digitalen Welt - Strategie der Kultusministerkonferenz)