Lernpfad: Groß- und Kleinschreibung/ Wann schreibe ich Verben groß?: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 29: Zeile 29:
  
  
 +
 +
[[Lernpfad: Groß- und Kleinschreibung/ Verben werden zu Nomen | <span style="color:#A8DF4A "> Zurück </span>]]
  
 
[[Lernpfad: Groß- und Kleinschreibung/Adjektive werden zu Nomen | <span style="color:#A8DF4A "> Weiter </span>]]  
 
[[Lernpfad: Groß- und Kleinschreibung/Adjektive werden zu Nomen | <span style="color:#A8DF4A "> Weiter </span>]]  
 
[[Lernpfad: Groß- und Kleinschreibung/ Verben werden zu Nomen | <span style="color:#A8DF4A "> Zurück </span>]]
 
  
 
[[Lernpfad: Groß- und Kleinschreibung | <span style="color:#0068bd "> Zurück zur Startseite </span>]]
 
[[Lernpfad: Groß- und Kleinschreibung | <span style="color:#0068bd "> Zurück zur Startseite </span>]]

Version vom 18. Januar 2021, 13:46 Uhr

Wann werden Verben großgeschrieben?

Einige Wörter werden wie Nomen gebraucht, obwohl sie Adjektive oder Verben sind. In diesem Fall sprechen wir von Nominalisierung/Substantivierung.

Es gibt einige Signalwörter, die dir helfen, solche nominalisierten Verben zu erkennen.


Signalwörter für Nominalisierung/Substantivierung

  • Artikel: lesen: Das Lesen eines Buches entspannt meine Oma.
  • Präposition: laufen: Ihre gute Kondition hat sie durchs Laufen bekommen.
  • Adjektive: arbeiten: Flüchtiges Arbeiten führt häufig zu Fehlern.
  • Pronomen: lacht: Dem Jungen gefällt ihr Lachen.


Kein Signalwort da?

Manchmal kann es sein, dass du keines dieser Signalworte findest. Wende folgenden Trick an: die Artikelprobe.

Merke: Kannst du vor dem Verb einen Artikel ergänzen? Dann handelt es sich um ein nominalisiertes/substantiviertes Verb!


Vor allem Schwimmen macht mir besonders viel Spaß.

Vor allem (das) Schwimmen macht mir besonders viel Spaß.


Zurück

Weiter

Zurück zur Startseite