Das arme Fohlen:Pferd

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ah ich nehme das untere!Und es ist ein Pferd also wünsche ich mir ein Pferd.So jetzt Schreibe ich das auf meinen Wunschzettel.Fertig. Mama ich bin fertig!!!!!!!!!Gut mein Schatz aber jetzt wird geschlafen es ist nähmlich schon spät.Mama darf ich noch in meinem großem Pferde Buch lesen?Nein es ist zu schpät.Och Mama ich wollte aber das Kapitel noch zu ende lesen.Es war aber gerade so spanend.Och komm schon!Nein Nein Nein!!!!!!!!!!!Du must Morgen zur Schule.Aber du darfst noch Kasette hören wen du wilst?Ja ich will Mama.Nun schlief Anabel, am nächsten Morgen wachte sie auf ihr Wecker hatte geklingelt heute war nähmlich Schule.Und da hörte sie auch schon die stimme ihrer Mutter sie sollte ihr Schulfrüstück hollen der Schulbuss stand nähmlich schon vor der Tür!Sie zog sich schnell an und putzte sich die Zähne.Dann rannte sie in die Küche und nahm ihr Schulfrüschtück nun gab sie ihrer Mutter einen Kuss.Dann rannte sie raus zum Schulbuss stieg ein und schon war sie in der Schule.Als Schulschluss war sagte sie, sie Atmete tief ein und sagte Sahra morgen ist Heiligabend.Ich freu mich drauf.Da sagte Sarah das hat sich angehört wie diese eine Werbung wie heißt sie den noch mal ach ja die Werbung von:Mc Donnalds.Hey du hasst recht du Sarah ich muss jetzt gehen.Am nächsten Morgen sprang sie schon früh aus dem Bett weil irgendwie hatte sie was gewegt sie denkt es war weil Heute Heiligabend war.Ja es war deswegen sie brauchte ihren Wecker garnicht den ihr Herz hatte sie geweckt. Sie zog sich an und rantte ins Wohnzimmer.Sie war sehr aufgeregt! Als es Abend war wurde sie ins Wohnzimmer gerufen.Sie traute ihren augen nicht in ihrem Wohnzimmer stand ein Pferd sie war so glücklich.

                               Ende....................