Kapitel 7 und 8

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche


Aufgabe 1: Pech und Schwefel! oder Schwefel und Pech? Kasperl verdreht in diesem Abschnitt einige Wörter! Kannst du ihm helfen und die Lücken füllen?

Petrosilius Zwackelmann schnackelte mit den Fingern und zauberte seine Brille herbei. Er setzte sich sie auf die Nase und musterte Kasperl eindringlich. Kasperl machte das dümmste Gesicht, das er machen konnte.

"Ist er so dumm wie er aussieht?", fragte der große Zauberer Zwackelmann.

"Mindestens", sagte Hotzenplotz.

"Das ist gut", sagte Zwackelmann, "das ist sehr gut! Wie heißt er denn?" "Seppel". "Aha. - Also, Seppel, ich nehme dich. Kannst du Kartoffeln schälen?"

"Natürlich, Herr Schnackelmann!" Petrosilius Zwackelmann brauste auf.

"Du verdrehst meinen Namen, Kerl?", rief er zornig. "Ich bin auch nicht einfach ein Herr, ich verlange von dir die Anrede 'Großer Zauberer Petrosilius Zwackelmann'! Merk dir das für allemal!

"Sehr wohl, großer Zauberer Zeprodilius Wackelzahn!", sagte Kasperl ganz unschuldig.

"Pech und Schwefel!"

Tipp: Falls du dir nicht sicher sein solltest, darfst du einen Blick auf Seite 48 werfen.


Aufgabe 2: Richtig oder falsch? Entscheide, ob die Aussagen wahr sind oder nicht und ziehe sie in das jeweilige Feld.





Aufgabe 3: Was denkst du?

Indem Kasperl und Seppel gefangen gehalten werden, "beraubt" der Räuber Hotzenplotz sie in ihrer Freiheit.

Was bedeutet Freiheit für dich?


vorherige Aufgabe - nächste Aufgabe

Startseite