Lernpfad: Wir gestalten ein Märchenbuch/Merkmale von Märchen - Teil 2

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

4. Wunderbare Dinge, magische Kräfte

Merke
In einem Märchen gibt es immer etwas Außergewöhnliches oder Dinge, die es im echten Leben nicht gibt. Oft haben Figuren oder Gegenstände magische Kräfte.


Beispiele:

Tiere, Gegenstände oder Pflanzen können sprechen.

Eine Figur wird verzaubert.

Eine Fee erscheint.

Ein Besen fegt von selbst.


Was ist magisch und was ist realistisch? Ordne zu.


Märchendetektiv
Schaue in deinem Märchen: Welche magische Figuren, Gegenstände oder außergewöhnliche Ereignisse kommen in deinem Märchen vor?
Schreibe sie im Padlet in die passende Spalte.



5. Sprüche, Zauberformeln, Reime

Merke
In vielen Märchen kommen magische Sprüche, Zauberformeln oder Reime vor.


Wie heißt der Märchenspruch?



Märchendetektiv
Schaue in deinem Märchen: Gibt es Sprüche, Reime oder Zauberformeln?
Schreibe sie im Padlet in die passende Spalte.



6. Märchenzahlen

Merke
Die magischen Zahlen 3, 7 und 12 kommen oft in einem Märchen vor.


Beispiele:

Das tapfere Schneiderlein löst 3 Aufgaben, die ein Riese ihm stellt.

Schneewittchen wohnt bei den 7 Zwergen.

Im Märchen von Dornröschen werden 12 Feen eingeladen.


Märchendetektiv
Schaue in deinem Märchen: Gibt es magische Zahlen?
Welche?

Schreibe es im Padlet in die passende Spalte.



7. Märchenzeit

Merke
Märchen werden in der ersten Vergangenheit, dem Präteritum geschrieben.


Du weißt nicht mehr was das Präteritum ist? Kein Problem!
Dann schaue dir dieses Video an.



Zurück: Merkmale von Märchen - Teil 1 Weiter: Zwischenfazit

Zur Startseite