Satzglieder

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiederholung Subjekt und Prädikat

Bevor du heute das Dativ-Objekt kennenlernst, ist es wichtig, nochmals kurz die dir schon bekannten Satzglieder zu wiederholen.


Das Subjekt (auch Satzgegenstand genannt)

Das Subjekt enthält meist ein Nomen (=Namenwort) oder ein Pronomen (=Fürwort, z.B. er, ...).

Um das Subjetk zu erkennen, fragen wir:

Wer- oder was tut etwas?


Beispiele:

Im Winter spielen die Kinder im Schnee.

Frage: Wer oder was spielt im Winter im Schnee?

Antwort:die Kinder()


Sie bauen einen großen Schneemann.

Frage: Wer oder was baut einen großen Schneeman?

Antwort:sie()


Das Prädikat (auch Satzaussage genannt)

Das Prädiktat ist immer ein Verb (=Tunwort). Es kann auch aus zwei Teilen bestehen.

Um das Prädikat zu erkennen fragen wir:

Was tut jemand? Was geschieht?


Beispiele:

Im Winter spielen die Kinder im Schnee.

Frage: Was tun die Kinder?

Antwort: spielen()

Sie bauen einen großen Schneemann.

Frage: Was machen sie?

Antwort: bauen()


Beantworte nun folgenden Lückentext

Jeder Satz besteht aus mindestens 2 Satzgliedern (Subjekt und Prädikat).

Du kannst die Satzglieder durch die Umstellprobe erkennen. Das Prädikat ist immer ein Verb.

Es kann auch aus zwei Teilen bestehen. Wir fragen: Was tut jemand? oder Was geschieht ?

Das Subjekt enthält ein Nomen oder ein Pronomen. Wir fragen: Wer oder was tut etwas?

Nachdem du nun Subjekt und Prädikat wiederholt hast,

kannst du auf der nächsten Seite ein neues Satzglied kennenlernen, nämlich das Dativ-Objekt.