Eichhörnchen

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Warum überhaupt?

Das Eichhörnchen gehört schon lange zu den Inhalten an Grundschulen. Dennoch sollte man sich zu Beginn Gedanken machen, warum dieses Tier im Unterricht behandelt werden sollte. Mögliche didaktische Gründe sind:

  • Beispiel für die Angepasstheit von Tieren an ihren Lebensraum
  • Beispiel für die Überwinterung (in diesem Falle Winterruhe)
  • exemplarisches Tier im Lebensraum Wald

Arbeiten mit einer Lernkartei

Vorüberlegungen

Die folgende Lernkartei und die begleitenden Materialien wurden zur selbstständigen Arbeit der Kinder erstellt. Folgende Dinge wurden dabei beachtet:

  • Auf den Karten befinden sich kurze Texte zu einem eng abgegrenzten Themenbereich. Dadurch entstanden mehr Karten als in anderen Kartein. Vorteil ist, dass es bei mehr Karten weniger Überschneidungen zwischen Kindern gibt.
  • Auf der Rückseite jeder Karte befindet sich eine Aufgabe, die die Kinder selbstständig bearbeiten.
  • Ein gemeinsamer Einstieg beginnt mit dem Arbeitsblatt "Körperbau", das ins Heft eingeklebt wird.
  • Zur Differenzierung wurden 12 Pflichtaufgaben ausgeschrieben. Es stehen 8 Wahlaufgaben für schnelle und starke Schüler zur Verfügung. Alle Aufgaben sind auf einem Laufzettel visualisiert, der mit einer Büroklammer im Heft befestigt wird. Er wird nach der Unterrichtseinheit nicht mehr benötigt.
  • Ziel ist ein geordneter Heftaufschrieb! Teilweise kommen hierzu Arbeitsblätter zum Ausschneiden zum Einsatz. Ingesamt steht aber der Aufschrieb im Vordergrund.

Vorbereitungen

Vor der Durchführung sollten folgende Dinge vorbereitet werden:

  • Lernkartei doppelseitig kopieren und laminieren. Die insgesamt 20 Karten der Kartei sollten mindestens in zweifacher Ausführung bereit stehen, um Wartezeiten zu verhindern.
  • Arbeitsblätter "Körperbau", "Nahrung" und "Feinde" müssen in ausreichender Anzahl kopiert werden. Das Gleiche gilt für die kleinen Symbole in der Datei "Körperbau".
  • Für die Aufgaben der Kartennummern 10 (Springen) und 12 (Jungtiere) sollten passende Gewichte bereitstehen.
  • Evtl. im Vorfeld Fressspuren von Eichhörnchen sammeln. Angenagte Tannenzapfen findet man im Wald leicht.
  • Evtl. passende Bücher bereitlegen.

Materialien

IconAnhang.png Eichhörnchenkartei Zur Infoseite mit Lizenzhinweisen

Pdf20.gif Eichhörnchenkartei-pdf.pdf

Applications-accessories.png Eichhörnchenkartei.docx

20 Lernkarten zum Eichhörnchen. Auf der Rückseite befinden sich Aufgaben zum Festigen des Gelesenen. Datei doppelseitig ausdrucken und idealweise laminieren.

IconAnhang.png Eichhörnchenkartei - Laufzettel


Applications-accessories.png Eichhörnchenkartei Laufzettel.docx

Der Laufzettel dient der Übersicht. Hier können Pflicht- und Wahlaufgaben gekennzeichnet werden.

IconAnhang.png Eichhörnchenkartei - Arbeitsblatt Körperbau


Applications-accessories.png Eichhörnchenkartei - Arbeitsblatt Körperbau.docx

Der gemeinsame Einstieg erfolgt mit diesem Arbeitsblatt. Die Körperteile müssen richtig benannt werden. Während der Arbeit mit der Kartei werden Symbole zu den Körperteilen geklebt (= Anpassungen an den Lebensraum).

IconAnhang.png Eichhörnchenkartei - Ausschneidebogen Nahrung


Applications-accessories.png Eichhörnchenkartei - Ausschneidebogen Nahrung.docx

Arbeitsblatt zur Lernkarte Nr. 2 (Nahrung). Hier müssen nur die Dinge ausgeschnitten werden, die das Eichhörnchen frisst.

IconAnhang.png Eichhörnchenkartei - Ausschneidebogen Feinde


Applications-accessories.png Eichhörnchenkartei - Ausschneidebogen Feinde.docx

Arbeitsblatt zur Lernkarte Nr. 3 (Feinde). Hier müssen nur die Feinde des Eichhörnchens ausgeschnitten werden.

Weblinks