M@il-Profi: PC-Lexikon

Aus ZUM Grundschullernportal
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier geht's zurück zur Startseite: M@il-Profi

Internet

Das Internet ist das größte Computernetzwerk der Welt, das aus vielen miteinander verbundenen Einzelcomputern besteht. Im Internet gibt es viele verschiedene Internet-Seiten und Internet-Dienste, die mit einer Internetadresse (www.) an deinem Computer, Laptop oder Smartphone aufgerufen werden können.

Durch das Internet kann man Internetseiten mit Bildern, Tönen, Videos oder Animationen aufrufen. Es gibt aber auch Internetseiten von E-Mail-Diensten, auf denen man E-Mails versenden kann. Diese E-Mails können durch das Internet übertragen' werden. Dieser Teil des Internets wird deshalb auch als

WWW (World Wide Web)

bezeichnet. Das WWW ist der Teil des Internets , der am häufigsten benutzt wird und sich am schnellsten vergrößert. Die einzelnen Internetseiten sind durch Verweise, sogenannte Hyperlinks' , miteinander verbunden. Jede Internetseite beginnt mit www. .

Browser

Als Browser bezeichnet man das Programm, mit dem man das WWW öffnen kann. Die bekanntesten Browser heißen Firefox, Google Chrome, Internet Explore und Safari .


Homepage

Als Homepage bezeichnet man die Startseite einer bestimmten Internetseite. Eine Homepage kann man sich wie den Einband eines digitalen Buchs vorstellen. Hier findet man die wichtigsten Infos, wie zum Beispiel das Thema der Internetseite und das Inhaltsverzeichnis. Das Inhaltsverzeichnis sagt dir, wo du bestimmte Seiten finden kannst. Auf einer Homepage kannst du dich durch die verschiedenen Seitenbereiche klicken .

www.grundschullernportal.zum.de ist auch eine Homepage.


E-Mail

Das Wort E-Mail kann in die deutsche Sprache übersetzt werden. Als E-Mail bezeichnet man einen digitalen Brief . Durch einen E-Mail-Dienst im Internet kann eine E-Mail an einem Laptop, Tablet oder Smartphone geschrieben und versendet werden. Hierzu wird ein E-Mail-Account benötigt.

Die Person, an die du deine Nachricht versenden möchtest, benötigt auch eine E-Mail-Adresse. Diese Mail-Adresse wird im oberen Teil der E-Mail (Adressfeld) hinter dem Wort Absender  eingetragen.

Eine Nachricht kommt per E-Mail viel schneller zu deinem Empfänger , als wenn du deine Nachricht per Post versenden würdest. Eine E-Mail hat einige Besonderheiten. Hier kannst du ausführlich weiterlesen: (1) Was ist eine E-M@il? , (2) Wie ist eine E-Mail aufgebaut?, (3) Wie schreibt man eine E-Mail?

E-Mail-Account

Einen Account kann man auch als ein Konto auf einer Internetseite bezeichnen. Um eine E-Mail versenden zu können, wird ein E-Mail-Account benötigt. Es gibt viele verschiedene Internet-Dienste mit denen du eine E-Mail versenden kannst. Die bekanntesten E-Mail-Dienste im World Wide Web sind zum Beispiel gmx.de , web.de , freenet.de , yahoo.de .

E-Mail-Adresse

Eine E-Mail-Adresse hat in den meisten Fällen die Form: vorname. nachname @ gmx.de

Durch die Abkürzung (.de) kann der Empfänger erkennen, dass dieser E-Mail-Account zu einem Absender gehört, der in Deutschland wohnt. Besitzt die E-Mail-Adresse die Endung (.at) ist es sehr wahrscheinlich, dass der Absender aus Österreich ist.

Absender

Als Absender wird der Verfasser einer E-Mail bezeichnet. In einer E-Mail erkennt man den Absender an seiner E-Mail-Adresse .

Empfänger

Als Empfänger wird die Person bezeichnet, die die E-Mail erhält. Den Empfänger einer E-Mail erkennt man bereits im oberen Teil der E-Mail an seiner E-Mail-Adresse . Wie auch bei einem Brief benötigst du zum Versenden die richtige Adresse.

Betreff

Als Betreff bezeichnet man einen Teil des oberen Adressfensters der E-Mail. Hier soll kurz und stichwortartig zusammengefasst werden, worum es in der E-Mail geht. Im Betreff steht sozusagen die Überschrift deines Mail-Textes.

Absender, Empfänger und Betreff sind Bezeichnungen, die beim Schreiben einer E-Mail besonders wichtig sind. Eine genauer Erklärung und ein Beispiel findet sich bei (2) Wie ist eine E-Mail aufgebaut?.


Hier geht's zurück zur Startseite: M@il-Profi